Kühl begrüßt Verbot lauter Güterwaggons ab 2020: „Gute Nachricht fürs Mittelrheintal“

Kühl begrüßt Verbot lauter Güterwaggons ab 2020: „Gute Nachricht fürs Mittelrheintal“

eingetragen in: Aktuelles | 0

Der Bundesrat hat heute dem Verbot lauter Güterwagen ab dem Jahr 2020 zugestimmt. Der Mainzer SPD-Bundestagskandidat Dr. Carsten Kühl begrüßt dieses Votum ausdrücklich: „Das ist eine gute Nachricht fürs Mittelrheintal und seine Menschen.“ Basis für den Erfolg sei auch das intensive Engagement der Bürgerinitiativen über viele Jahre gewesen.

Mit den Verbundbremssohlen ausgerüstete bzw. neue Güterwagen seien für die Anwohnerinnen und Anwohner spürbar leiser. Er könne es nicht verstehen, so Kühl, dass trotz Bundesförderung die Umrüstung bei vielen Bahnunternehmen nur stockend vorankomme. „Es war daher überfällig den betroffenen Unternehmen ein solches Ultimatum zu unterbreiten.“

Kühl bekräftigt aber auch die SPD-Forderung nach einer alternativen Gütertrasse: „Es bleibt dabei, dass die Züge im Mittelrheintal nur wenige Meter an Wohnhäusern vorbeifahren und der Lärm auch bei leiseren Güterwägen ohrenbetäubend ist. Wir brauchen eine alternative Strecke für den Güterverkehr!“